Bedienungsanleitung

Versionsübersicht

Version 1.0.3

  • Absturz mit Verlaufsfiltern in .lrtemplate Presets behoben

Version 1.0.2

  • Absturz beim Überschreiben von Stylepacks behoben

Version 1.0.1

  • Offizielle Release-Version

Description:

Lightroom Presets in Capture One Styles konvertieren

Presets sind meist ein guter Startpunkt für die Bildbearbeitung. Es gibt sehr viele kreative Fotografen, die ihre Lightroom-Presets kostenlos oder gegen eine Gebühr für andere Fotografen zugänglich machen. In diesen Presets stecken meist viele Jahre Erfahrung drin.

Verglichen mit dem Angebot von Lightroom Presets, ist das Angebot für Capture One Styles verhältnismäßig klein (bei Capture One heißen die Werkzeugübergreifenden Voreinstellungen "Styles").

Mit Preset Converter lohnt es sich jetzt auch für Capture One Benutzer in der großen Auswahl von Lightroom Presets zu stöbern, denn mit Preset Converter können diese mit wenigen Klicks in einzelne Capture One Styles oder in Capture One Stylepacks umgewandelt werden.

Präzision

Da Adobe Lightroom und Capture One grundlegend unterschiedliche RAW-Konverter sind, gibt es bei der Umwandlung einige Technische Hürden, die wir nicht verschweigen möchten. Viele Lightroom-Funktionen lassen sich nicht 1:1 in Capture One abbilden, da es nicht immer eine äquivalente Funktion in Capture One gibt. In diesen Fällen werden die Werte nach optischen Maßstäben auf eine andere zur Verfügung stehende Funktion abgebildet. Unserer Erfahrung nach führt das in den meisten Fällen zu vergleichbaren Ergebnissen. 100% identisch sind die natürlich nie, weil die beiden Programme unterschiedliche Algorithmen verwenden. Da aber auch jedes Bild anders belichtet ist, und ein Preset meist nur der Ausgangspunkt für weitere Bildbearbeitungen ist, sind diese Unterschiede in der Regel irrelevant.

Lightroom Preset:

Converted Capture One Style:

Es ist zwar ärgerlich, wenn die Bildergebnisse durch das Konvertieren abweichen, solche Abweichungen lassen sich in der Regel aber in Capture One auch schnell von Hand anpassen, was in jedem Fall einfacher und schneller ist, als das komplette Preset manuell nachzubauen. Die größte Fehlerquelle ist bereits beseitigt, wenn sämtliche Weißabgleich-Einstellungen aus dem Preset verbannt werden.

Mehr Informationen dazu, welche Einstellungen Abweichungen hervorrufen können, befinden sich in der Bedienungsanleitung.

Vorteile:

  • Große Auswahl Lightroom-Presets in Capture One nutzbar
  • Selbst kreierte Presets können einfach übertragen und dann auch in Capture One genutzt werden
  • Beliebig viele Presets können (auch gleichzeitig) konvertiert werden
  • Kein mühsamer Nachbau, insbesondere bei Gradationskurven
  • Konvertierung von .xmp oder .lrtemplate Presets
  • Generierung von einzelnen Styles (.costyle) oder Stylepacks (.costylepack)

Tutorials